Lionel Richie + Lagerfeuer, das wird fett…

Image

„Richies Management wollte in Aachen einen Support-Act haben, und da ist mir direkt Lagerfeuer eingefallen“, erzählt Mourad, der Macher der Kurpark-Classix. Dann habe er Bernd Weiss gefragt: „Habt ihr Lust darauf?“ Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern, sagte Lagerfeuer zu. „Ich finde die Jungs sehr gut und denke, dass sie den roten Teppich für Lionel Richie ausrollen werden“, ist Mourad überzeugt.Natürlich hoffen die Drei aus Aachen, dem amerikanischen Superstar auch mal persönlich die Hand schütteln zu dürfen. „Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass ich keinen Tonträger von Lionel besitze. Er aber sicher auch nicht von uns. Und das wollen wir an diesem Abend ändern. Unsere handsignierte CD für ihn liegt schon im Koffer bereit und wartet auf den Tausch“, sagt Bandleader Weiss.

Lagerfeuer-Bassist Heiko Wätjen freut sich auch riesig auf Lionel Richie und hat sogar einige Schnittstellen ausmachen können: „Ich habe die Ehre, zum ersten Mal unmittelbar vor einem echten Weltstar aufzutreten.“ Richie sei seit Jahrzehnten eine absolute Größe.

„Ich habe nicht weniger als fünf Songs – Easy, Brick House, Night–shift, All Night Long und Hello – im Laufe der Jahre mit verschiedenen Bands gespielt“, sagt Wätjen: „Jetzt das Original aus nächster Nähe zu erleben, wird mit Sicherheit der absolute Wahnsinn.“

Und nicht zuletzt bei Percussionist Yann le Roux kommen angenehme Erinnerungen auf: „Als ich Anfang der achtziger Jahre mit dem Musikmachen angefangen habe, hat mein Onkel mir die ersten Funk- und Soulschallplatten geschenkt. Da war auch eine von den Commodores mit Lionel Richie dabei.“

Bald steht das Trio tatsächlich mit dem Topmusiker auf einer Bühne. Momentan basteln Lagerfeuer an dem mehr als 30-minütigem Programm für den 22. Juni. Sie versprechen einen gekürzten Optimal-Mix aus eigenen und gecoverten Songs. „Vor so vielen Leuten in der Heimat spielen zu dürfen, ist top“, sagen sie unisono. Ausverkauft sind bereits die 1320 Sitzplätze für die Tribüne. Die Kapazität reicht für 8000 Zuschauer.

Das WDR 2 Interview

Das Interview vom 6. Februar 2013 WDR 2 Musikclub Szene NRW

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

von Helmut Brasse

hier ist das prozentuale Ergebnis der Abstimmung durch die Hörer zur Sendung vom 19.12.2012

Tiny Hunters 13%
Lagerfeuer Trio 76%
20 Inches 11%

hier ist das prozentuale Ergebnis der Abstimmung durch die Hörer zur Sendung vom 9.1.2013

Pacific Sky 6%
Was wenns regnet 24%
13th Curbstone 12%
Lagerfeuer Trio 58%

hier ist das prozentuale Ergebnis der Abstimmung durch die Hörer zur Sendung vom 16.1.2013

Blue Metal Rose 6%
Frame of Mind 5%
Majordad 12%
Lagerfeuer Trio 77%

Oldie-Night: «Lagerfeuer» stiehlt Madonna die Show

Von Heike Eisenmenger 17.06.2012, 17:49

Stolberg-Breinig. Yann Le Roux ist Schlagzeuger. Und zwar ein exzellenter. Bei der Oldie-Night im Breiniger Festzelt begeisterte der Franzose in Reihen der Band «Lagerfeuer» die weit über 1000 Besucher mit seinem grandiosen Rhythmusgefühl. Die Oldie-Night bildete traditionell den Auftakt der Sommerkirmes der St. Sebastianus-Schützen, die am Sonntag zu Ende ging. Continue reading